Strand von Puerto Naos

Puerto Naos ist neben Los Cancajos einer der zwei wichtigsten Touristenorte und hat bei einer Länge von etwa 500 Meter den größten Strand der Insel. Dadurch entsteht auch hier selten Gedränge. Duschen und Toiletten sind vorhanden und Rettungsschwimmer vor Ort. Die Playa wurde mit der blauen Flagge ausgezeichnet.

Baden ist am Strand von Puerto Naos häufig mit Vorsicht zu genießen, weil Wellen ungehindert zum Strand schlagen. Besonders in den Wintermonaten kann der Atlantik gefährlich werden. Für Kinder ist dieser Strand nur bedingt geeignet, zum Tauchen gibt es da bessere Möglichkeiten.

Erwähnenswert ist die schöne, vor Kurzem erneuerte Strandpromenade. Hier lässt es sich hervorragend in vielen Bars mit Blick auf den Atlantik entspannen.

Schlecht ist die Parksituation. Wer mit dem Auto zum Strand möchte, sollte auf dem großen Parkplatz am Ortseingang ausweichen und zu Fuß an die Playa. Dies kann mit Sonnenschirm, Badegepäck und Luftmatze etwas beschwerlich sein, ist aber die beste Möglichkeit.

Der Tazacorte Strand
Der ebenfalls rund 500 Meter lange Strand von Tazacorte ist einer der beliebtesten auf La Palma. Entsprechend voll wird es in den Sommermonaten. Schwarzer Lava Sand, teils steinig, zieht sich bis zum nahe gelegenen Hafen in dem Sie entlang der Anlegestege bummeln und recht gut Essen können. Für Sonnenhungrige gibt es direkt an der Strandpromenade Bars, Restaurants und einige kleine Shoppingmöglichkeiten.

Isla bonita La Palma

Die linke Strandhälfte zum Hafen hin ist seit Kurzem für Nudisten reserviert und wird von FKK Freunden gerne angenommen. Auf der rechten Strandhälfte finden sie einen Verleih von Paddelbooten.

Die schlechte Parksituation kann man auch hier umgehen, wenn man nicht direkt zum Strand fährt und die restliche Distanz zu Fuß geht.