CMAS

cmasConfederacion Mondial de Actifivdes Subacuaticas.
Der weltweit größte Tauchsportverband wird in allen Ländern durch einen Ortsverband vertreten. In Deutschland ist dies unter Federführung des VDST der CMAS Germany, in Spanien die FEDAS u.s.w. Insgesamt gibt es auf 5 Kontinenten (Europa, America, Afrika, Asien, Ozeania,) in 112 Ländern Landesverbände der CMAS in der über 300.000 Tauchlehrer und Tauchlehrer Assistenten nach den Richtlinien der CMAS Taucher Ausbilden.

Da die einzelnen Landesverbände der Länder sich selbst verwalten und auch ihre Ausbildung auf Grundlage der CMAS selbst gestalten gibt es keine Zentrale Verwaltung die eine Gesamtzahl der Brevetierten Taucher festhält. Dies führt häufig zu der falschen Annahme, das die Federacion CMAS nicht besonders groß ist.


VDST

verband_vdstVerband Deutscher Sporttaucher.
Die CMAS wird in Deutschland vertreten durch den Verband Deutscher Sporttaucher (VDST). Der Weltverband CMAS mit Sitz in Rom, hat gleiche internationale Ziele, aber ansonsten keine direkten Verbindungen zur CMAS Germany. Sie ist also keine Filiale des Weltverbandes, sondern völlig autark.

Der VDST ist mit einem weiten Netz an Tauchsportvereinen im Inland und seinen mta Auslandsbasen das größte Mitglied und Leiter der CMAS Germany.


ProTec

verband_protecProfessional Technical Diving.
Pro Tech war Mitbegründer und Lizenznehmer der CMAS Germany, ist seit 2005 direkter Lizenzpartner der CMAS in Rom und gewährt somit eine weltweite Anerkennung der Ausbildung vom Sporttaucher bis zum technischen Tauchen.

Alle Lehrmaterialien liegen bei ProTec mehrsprachig vor.


PADI

verband_padiProfessional Associacion of Diving Instructors
PADI Worldwide ist ein in Privatbesitz befindliches Unternehmen, das von einem Chief Executive Officer (CEO) sowie von Geschäftsführern und Direktoren, die das Worldwide Executive Committee bilden, geführt wird.

Der PADI Worldwide Gruppe sind sieben Zweigniederlassungen angeschlossen, einige als 100% Töchter, andere als Lizenznehmer. PADI Worldwide steht auch in enger Verbindung mit mehreren Firmen, Stiftungen und Organisationen, die weitere Serviceleistungen für PADI Mitglieder oder die Tauchindustrie erbringen. Verbundene Unternehmen sind unter anderem das PADI Travel Network, das Serviceleistungen auf dem Reisesektor liefert, und Diving Science and Technology (DSAT) Corp., die Ausbildungs- und Werbeprodukte und Programme entwickelt.


EU konforme Ausbildung

verbandOb Padi oder Cmas, unsere Verbände entsprechen den Europäischen Normen.

Durch die EUF nach Europäischen Normen zertifizierte Tauchausbildung ist ein erster Schritt mit aufeinander aufbauenden Ausbildungsstufen die durch Spezialkurse die erforderliche Befähigung zur sicheren Ausübung des Tauchsports geben. Spezialkurse sind ein Angebot an jeden Sporttaucher, sich eigenverantwortlich fortzubilden, und darüber hinaus eine Möglichkeit, das Wissen und die Erfahrung in den verschiedenen, für das Sporttauchen relevanten Fachgebieten zu vertiefen und zum Teil Voraussetzung für die einzelnen Ausbilderstufen. Diese sind genormt.

Begleiteter Taucher ist Norm 14153-1 Basic / Scuba Diver bis Bronze 1 Stern, Open Water Diver. Autonomer Taucher ist Norm 14153-2 Advanced open Water Diver oder Silber 2 **. Tauchgruppen Führer ist Norm 14153-3 Gold 3*** Divemaster