La Bajita, Tauchen am Flughafen

Ein Landtauchplatz mit leichtem Einstieg. Nicht sehr Tief, dadurch ideal für Tauchkurse, Nachttauchgänge und zum Eintauchen. Auch hier haben wir hellen Sand mit einzelnen Felsformationen und sehr häufig Rochen. Wir steigen an einer Bootsweele ohne lange Fußmärsche ein. Der sehr einfach zu betauchende Platz, ist immer für eine überraschende Rochenbegegnung gut. Die durchschnittliche Tiefe beim Tauchen beträgt 15 bis 25 Meter. Es bietet sich an, etwas weiter hinauszutauchen, wo eine kleine Steilwand auf ca. 38 Meter abfällt und dann im flacheren Küstenbereich auszutauchen.

Nachdem wir die Bucht verlassen haben, tauchen wir bei einer Tiefe von etwa 5-6 m ab. Dort sehen wir linke Hand eine größere Felwand. Wir tauchen geradeaus in Richtung offenes Meer. Hier beginnen bei eta 18-20 m Felsformationen, die sich links und rechts von uns erstrecken.

Wir tauchen geradeaus aus der Bucht heraus und umrunden die Steinformationen nach links tauchend. Hier erreichen wir eine Maximaltiefe von etwa 25 m, was einen gemütlichen Tauchgang ermöglicht. Am Ende der Steinformationen setzen wir unseren Tauchgang in Richtung Küste fort. Hier beträgt die Distanz zwischen den Felsformationen und der Küstenlinie nur noch etwa 15m, so dass wir bequem zur Küste zurück finden. Hier beträgt die Tiefe der Küstenlinie ca. 17m. Wir folgen der Küstenlinien , die sich nun an unserer rechten Schulter befindet und steigen auf etwa 8 m auf, um an unseren Ausstiegspunkt zu gelangen. Dazu benötigen wir in etwa vom Erreichen der Küstenlinie bis zum Ausstiegspunkt ca. 5 Minuten. Hier können wir gemütlich im Flachwasserbereich austauchen und vielleicht noch dem einen oder anderen Tintenfisch begegnen.

Ort: La Bajita – Fahrzeit: 5 Min. – Einstieg: Land – Tiefe: 10 bis 25 m – Anspruch: leicht

Besonderheiten: Im Gegensatz zu vielen anderen Tauchplätzen ist der sandige Untergrund nicht schwarz, sondern besteht aus hellem Sand.